• Beitrags-Kategorie:food / Startseite
Leckere knusprige belgische Waffeln mit selbstgemachtem Apfelmus | vegan

Leckere knusprige belgische Waffeln mit selbstgemachtem Apfelmus | vegan

Wir lieben Waffeln. Waffeln sind toll. Ob zum Kindergeburtstag oder einfach am Wochenende – Waffeln gehen immer.
Hier ist unser liebstes Waffelrezept und weiter unten findest du auch ein Rezept für leckeres selbstgemachtes Apfelmus, das hervorragend dazu schmeckt. Und außerdem bei der veganen Waffelvariante als wichtiger Bestandteil der Waffeln dient.

Durch das Apfelmus wird die vegane Variante noch knuspriger als die Ei-Variante.
Unser selbst hergestelltes Apfelmus enthält keinen Zucker, da es uns durch den Fruchtzucker der Äpfel süß genug ist. Solltest du fertiges Apfelmus, mit Zucker versetzt, benutzen, dann kannst du den Zuckeranteil in den Waffeln entsprechend reduzieren.

Als Pflanzenmilch kannst du jede beliebige Milch verwenden. Wir haben Mandelmilch benutzt.

Wir haben ein Waffeleisen, das direkt vier belgische Waffeln herstellt. Aber der Teig funktioniert auch gut mit jedem anderen Waffeleisen.

Das Rezept reicht für etwa 16 Waffeln.

Zutaten:
250 g Mehl
125 g weiche Margarine
3 TL Backpulver
70 g Zucker
6 EL Apfelmus oder 3 Eier
200 ml Pflanzenmilch

belgische Waffeln


Zubereitung:
Das Apfelmus (oder die Eier) und den Zucker mit dem Mixer verrühren. Dann die Margarine unterheben.

Das Mehl, das Backpulver und die Milch dazu geben und das Ganze zu einem glatten Teig verarbeiten.

Das Waffeleisen gegebenenfalls etwas einölen.
Dann den Teig in das Waffeleisen geben und nach Anleitung deines Gerätes backen.

Wenn der Teig beim Öffnen am Waffeleisen klebt, dann noch einmal schließen und weiter backen. Wenn die Waffeln fertig sind, lösen sie sich leicht vom Eisen und sind schön gebräunt.
Im ersten Moment nach dem Herausnehmen kann es sein, dass sie noch etwas lappig sind, aber nach etwa einer Minute werden sie super knusprig.

Mit Puderzucker und Apfelmus servieren.


Selbstgemachtes Apfelmus

selbstgemachtes Apfelmus


Selbstgemachtes Apfelmus ist sehr einfach herzustellen und schmeckt so viel besser als gekauftes. Außerdem kannst du mit den Zutaten spielen. Wir mögen beispielsweise sehr gern Zimt und geben einen ordentlichen Schuss davon hinein.

Wir schälen die Äpfel auch nicht, wie es in vielen Rezepten angegeben ist. Einfach die Äpfel waschen, entkernen, vierteln und fertig. Das geht auch viel schneller. Am Ende wird sowieso alles püriert.

Ich mache das Apfelmus immer in unserem Monsieur Cuisine. Darin geht alles super schnell und sauber.
Aber du kannst auch einen Topf und einen Pürierstab benutzen.

Zutaten:
1 kg Äpfel
100 ml Apfelsaft, naturtrüb
ein paar Tropfen Vanilleextrakt oder 1 Tüte Vanillezucker
20 g Zitronensaft
1/2 TL Zimt

Zubereitung:
Die Äpfel entkernen, vierteln und in einen großen Topf geben. Apfelsaft, Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft und Zimt hinzugeben.
Nun die Mischung 15 Minuten köcheln lassen, zwischendurch durchrühren.

Wenn die Äpfel weich sind, kannst du das Mus entweder glatt pürieren oder etwas stückig lassen.

Beim Monsieur Cuisine gibst du alles in den Mixtopf und stellst ihn auf 15 Minuten, bei 100 Grad und Stufe 1. Anschließend musst du nur noch alles 30 Sekunden auf Stufe 5 pürieren.

Lass es dir schmecken.




Wenn du bei Pinterest bist, kannst du gerne dieses Bild pinnen:

knusprige Waffeln
selbstgemachtes Apfelmus
belgische Waffeln

Schreibe einen Kommentar