• Beitrags-Kategorie:Startseite / travel
Serfaus-Fiss-Ladis | Erlebnisberge – nicht nur für Kinder

Serfaus-Fiss-Ladis | Erlebnisberge – nicht nur für Kinder

Bei unserem Roadtrip sind wir nun an der letzten Station angelangt. Wir haben in einem Hotel in Fendels in Tirol genächtigt.
Was es dort alles zu entdecken gab, darüber habe ich hier bereits berichtet.
Von Fendels aus kann man tolle Ausflüge in die Umgebung unternehmen. So waren wir beispielsweise des öfteren eine Bergkette weiter in den drei Gemeinden Serfaus, Fiss und Ladis. Was wir dort erlebt haben, das liest du jetzt.

Familienberge

Man sagt auch Familienberge zu der Region mit den drei Orten Serfaus, Fiss und Ladis. Ein sehr treffender Name, denn noch nirgendwo haben wir so viele verschiedene Attraktionen für Kinder und auch für Erwachsene erlebt. Wir waren regelrecht erschlagen. Im positiven Sinne.

Wer mit Kindern wandern will, weiß, dass es immer ein wenig Anreiz bedarf, um sie bei Laune zu halten. Denn diese wunderschöne Natur kannst du nur genießen, wenn alle gut drauf sind.

In Serfaus-Fiss-Ladis gibt es Anreize zuhauf. Und das für jede Altersgruppe. Viele Entdeckerwege sind kinderwagentauglich. Es gibt leicht zu lösende Rätsel für die Kleinen, aber auch schwierigere Aufgaben für große Entdecker. Für größere Kinder besteht sogar die Möglichkeit, per GPS im Handy Caches zu finden. Das hat uns allen gut gefallen. Wir haben viele Erlebnispfade und Caches bestritten, die alle sehr abwechslungsreich und spannend waren.

Die Seilbahnen

Seilbahnen
Seilbahnen


Serfauss, Fiss und Ladis sind durch verschiedene Seilbahnen miteinander verbunden.
Du benötigst hier kein Auto, alles ist mit der Seilbahn oder dem Bus erreichbar.

Sehr empfehlenswert ist die Super-Sommer-Card, die du automatisch ab der ersten Übernachtung in Serfaus, Fiss oder Ladis bekommst.
Da wir in Fendels genächtigt haben, mussten wir sie käuflich erwerben, aber auch da lohnt sie sich bereits ab der dritten Seilbahnfahrt.
Du kannst damit nämlich alle Seilbahnen der Region und den Wanderbus benutzen, so oft du möchtest. Viele andere Vergünstigungen sind damit auch möglich.

Möglicherweise bist du zuerst etwas erschlagen, von der Fülle der Möglichkeiten. Aber an den Seilbahnstationen gibt es sehr übersichtliche Wanderkarten, in die du dich sicher schnell einlesen wirst.
Du musst nur darauf achten, die letzte Seilbahn nicht zu verpassen.

Die aktuellen Betriebszeiten der Seilbahnen kannst du auf dieser Seite nachschauen. Dort findest du auch verschiedene Wanderkarten.

Mit den Seilbahnen kannst du die verschiedenen Wanderwege und Erlebnisparks ganz einfach erreichen.

Erlebnispark Hög

Erlebnispark Hög


Zum Erlebnispark Hög kommst du mit der Alpkopfbahn. Du fährst bis zur Mittelstation und bist schon mittendrin im Erlebnisparadies. Du kannst hier gut einen ganzen Tag verbringen. Für alle Altersklassen wird etwas geboten.

Von hier aus startet beispielsweise der Familien Coaster Schneisenfeger seine rasante Fahrt. Die Sommer- und Winterrodelbahn pustet einem bei bis zu 40 Stundenkilometer den Kopf ordentlich frei. Die Fahrt endet an einem Aussichtsturm, in dem du viele interessante Informationen über die Flora und Fauna der Gegend erhältst und dir einen Überblick über den Erlebnispark verschaffen kannst.

Schneisenfeger
Schneisenfeger


Aber erst einmal statteten wir der Riesenmilchkanne einen Besuch ab. In ihr erfährst du die Geschichte von der Entstehung des Högsees.
Außerdem gibt es für jede Altersgruppe passende Spielplätze oder Erlebniswege. Das Kuhfladentrampolin ist auch einen Sprung wert.

Wir hatten einen Riesenspaß am Wasserlabyrinth. Dort treten zwei Teilnehmer gegeneinander an. Du musst das Labyrinth so schnell wie möglich durchqueren. Wer zu langsam ist oder den falschen Weg wählt, wird nass gespritzt.

Wasserlabyrinth
Wasserlabyrinth


Das Bienenhaus fanden die Mädchen sehr interessant. Hier lernst du alles über die kleinen Honigbereiter und kannst sie sogar ausgiebig bei ihrer Arbeit in ihrem Bienenstock betrachten. Natürlich hinter Glas.

Im Högsee kann bei entsprechenden Temperaturen natürlich auch gebadet werden. Es gibt einen Sprungturm, eine schwimmende Insel und die Möglichkeit, ein Tretboot oder Floß auszuleihen.
Außerdem wurde für die Kleinen ein Flachwasserbereich angelegt.

Högsee
Högsee


Für das leibliche Wohl ist durch die Seealm Hög gesorgt. Auf einer großen Sonnenterrasse hast du einen wunderbaren Blick über den See.

Aber das absolute Highlight auf der Högalm war für uns die Suche des Gold Caches. Hier erfährst du mehr darüber.

Sommer-Funpark Fiss

Von der Talstation Fiss kommst du mit der Möseralmbahn zur Möseralm. Dort befindet sich der Sommer-Funpark Fiss mit seinen vielen Attraktionen. Besonders für Adrenalinjunkies wird hier einiges geboten. Aber auch für die Kleinen gibt es zahlreiche Spielmöglichkeiten.

Der Fisser Flitzer ist eine Sommerrodelbahn, die 2,2 Kilometer lang abwärts zur Talstation saust. Eine rasante Fahrt mit einigen Highlights, denn unterwegs rast du mit bis zu 45 km/h durch verschiedene Themenhöhlen. Ab 7 Jahren dürfen die Kinder allein fahren.

Fisser Flitzer
Serfaus-Fiss-Ladis / Tirol ©christianwaldegger.com


Eine weitere Attraktion ist der Fisser Flieger. Er ähnelt einem Drachenflieger und du saust auf dem Bauch liegend mit bis zu 80 Stundenkilometern über die Möseralm hinweg. Natürlich mit Rollen an einem Stahlsein. Kinder ab 1,30 Meter dürfen mitfliegen.

Fisser Flieger
Serfaus-Fiss-Ladis / Tirol ©www.foto-mueller.com


Das dritte adrenalinsteigernde Gefährt ist der Skyswing. Eine Riesenschaukel mit Überschlag, auf der allerdings erst Kinder ab 10 Jahren mitfahren dürfen.

Skyswing
Serfaus-Fiss-Ladis / Tirol ©www.foto-mueller.com


Wenn du immer noch nicht genug hast, kannst du vom 13 Meter hohen Sprungturm einen Hüpfer in das riesige Luftkissen machen. Wem das zu hoch ist, der hat auch die Möglichkeit bei 7 oder 10 Metern zu springen.

Sprungturm
Serfaus-Fiss-Ladis / Tirol ©www.foto-mueller.com


Beim Schneewerk der Sommerschneewelt findest du Schnee mitten im Sommer. Hier kannst du Schneeballschlachten austragen und auf Reifen den Schneeberg hinuntersausen.

Verschiedene Spielplätze, Ponyreiten und das Bergrestaurant Möseralm komplettieren den Funpark. Für Groß und Klein wird hier viel geboten.

Murmliwasser

Murmliwasser
Murmliwasser


Nahe der Mittelstation Komperdell findest du den nächsten Erlebnispark. Das Murmliwasser. Hier dreht sich alles um die niedlichen Nagetiere und ums Wasser. Der Lausbach fließt mitten hindurch und bietet verschiedenste Spielmöglichkeiten. So kannst du beispielsweise Gold schürfen oder mit einem Floß den Bach überqueren. Ein Wasserspielplatz darf natürlich auch nicht fehlen.

Das Murmeltiergehege ist eine weitere Attraktion. Mit etwas Glück kannst du die kleinen Wesen hier beim Wuseln beobachten. Die Kinder können sich in der Murmeltierhöhle selbst wie kleine Murmeltiere fühlen. Sie besteht aus unterirdischen Gängen, mit Gucklöchern wie bei den tierischen Vorbildern.

Von hier aus starten auch einige Erlebniswanderwege wie beipielsweise der Piratenweg. Darüber erzähle ich dir hier mehr.

Kein Erlebnispark ohne Sommerrodelbahn. Hier beim Murmliwasser ist es der Serfauser Sauser. Mit bis zu 65 km/h rast du über den Köpfen der Wanderer hinweg, hinab zur Talstation der Komperdellbahn.

Mounds – Familien-Festivals

Mounds Festival
Serfaus-Fiss-Ladis / Tirol ©Andreas Kirschner


In jedem Sommer findet in der Region das Mounds-Festival statt. Mounds ist ein Mischwort aus Mountains und Sounds.
Eine ganze Woche lang treten hier viele bekannte Kinderkünstler auf. Tagsüber gibt es Workshops und Lesungen, die sich vor allem mit dem Thema Musik beschäftigen. Der Eintritt zu allen Konzerten und Workshops ist kostenlos.


Dieses Festival ist aber nicht das Einzige in der Region. Jeden zweiten Donnerstag findet die Lange Nacht in Serfaus statt mit Shows und kulinarischen Highlights.

Die Seilbahnen stellen normalerweise spätestens um 18:00 Uhr ihren Betrieb ein, aber an jedem zweiten Dienstag im Juli und August wird beim Familienfest am Berg die Nacht zum Tag gemacht. Während des gesamten Abends ist Programm bei der Erlebnisnacht Fiss im Sommer-Funpark Fiss.
Und natürlich kannst du die oben erwähnten Attraktionen den ganzen Abend nutzen.

Auf der Seite www.serfaus-fiss-ladis.at erfährst du die genauen Termine der Festivals und noch vieles mehr.

Kletterpark

Für Kletterfans gibt es den in Serfaus gelegene Waldseilpark X-Trees. 12 Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen gilt es zu bezwingen. Da findet jeder den passenden Adrenalinschub.
Die leichtesten Parcours können Kinder ab einer Körpergröße von 110 cm beklettern. Wer sich traut, kann bis zu 14 Metern in die Höhe klettern.


Damit war unser Roadtrip auch schon wieder vorbei. Wir haben viel erlebt und viele neue Eindrücke gewonnen. Drei Wochen Sommerferien in den Alpen, in der Toskana und in Tirol.

Ich hoffe, du konntest einige Inspirationen mitnehmen. Genieße die Zeit.


Für weitere Unternehmungen in Tirol lies doch auch hier weiter:



Wenn du bei Pinterest bist, kannst du gerne dieses Bild pinnen:

Schreibe einen Kommentar