• Beitrags-Kategorie:blog / Startseite
Wochenende in Kürze | Frohe Ostern!

Wochenende in Kürze | Frohe Ostern!

Leute, wie die Zeit vergeht. Ostern ist so gut wie vorüber und wir sind bereits in Woche 5 der Corona-Lage.
Wir sind sehr gespannt, wie die Entscheidung über die weiteren Maßnahmen ausfällt. Bereiten uns mental schon einmal darauf vor, die Kinder zu Hause zu unterrichten. 2. Klasse geht ja noch. Da kommt jetzt nach dem 1×1 das Rechnen mit Zahlen bis 100 in allen möglichen Variationen. Aber in der 4. Klasse ist das ganze schon etwas anspruchsvoller. Gut, dass der Gatte Informatiker und darum Mathematiker im Herzen ist.

Aber nun zu unserem Wochenende, wie in den letzten Wochen in abgespeckter Version. Am Freitag haben wir ein schönes Picknick im eigenen Garten gemacht.


Der Gatte hat ein bisschen am Haus rum gewerkelt und die Kinder haben eine Gymnastikshow einstudiert. Ich bin mit einem Buch versackt. Am späten Nachmittag haben wir uns dann doch noch aufgerafft. Der Gatte und ich waren Laufen, der große Wurm ist geskatet und der kleine Wurm hat einen Radschlag nach dem anderen gemacht. Fast die ganze Laufrunde lang, und das sind immerhin 800 Meter. Wahnsinn.
Abends Film schauen und das war der Freitag.

Am Samstag hat der kleine Wurm fleißig weiter an ihren Faltarbeiten gebastelt. Sie hat an einem Ostermalwettbewerb teilgenommen und ein Origami-Bastelset gewonnen. Sie hat Glücksschweine für alle Verwandten und Ostertischdeko gefaltet. Toll, oder?


Zum Mittag gabs Reste. Endlich ist der Kühlschrank wieder übersichtlich. Seit dieser Ausgangssperre häufen sich die Lebensmittel im Kühlschrank, weil wir so selten wie möglich einkaufen gehen wollen und darum gleich große Mengen kaufen. Ein Balanceakt dann immer erst das zu verbrauchen, was als erstes schlecht wird.


Nach dem Mittag haben wir ein Spiel angefangen, das uns den ganzen Nachmittag und Abend beschäftigt hat. Wie du vielleicht weißt, lieben wir Exit Games. Jetzt habe ich die Adventure Games* entdeckt. Wer hat früher auch diese Adventure-PC-Spiele gespielt? In denen du jeden Raum untersuchen musst, alles mitnehmen solltest, was du findest und mit Personen sprechen musst, die dir begegnen.
Das gibt es jetzt in analog. Von der Aufmachung ähnlich den Exit-Spielen von Kosmos, aber hier wird nichts zerschnitten oder geknickt. Man kann es also weitergeben, wenn man es durchgespielt hat.


Du musst Räume untersuchen, mit Personen sprechen und Sachen finden, die du im besten Fall miteinander kombinieren kannst um weiter zu kommen. Wir hatten großen Spaß mit dem Spiel und haben bis in den späten Abend gesessen, um es zu beenden.
Die Kinder waren wegen des Spiels und wegen des bevorstehenden Osterfestes so aufgekratzt, dass wir lange warten mussten, bis sie eingeschlafen waren, um Osterhase zu spielen.
Bei uns ist es Brauch, dass die Kinder gleich nach dem Aufstehen in ihren Zimmern suchen dürfen. Draußen haben in den letzten Jahren die Verwandten dann nachmittags noch einmal versteckt. Als endlich alles ruhig war, taumelte ich also schlaftrunken durch die Zimmer und versteckte alles.

Das war eine Freude am Ostersonntag. Die Schoki ist dieses Jahr etwas spärlicher ausgefallen, dafür haben beide ein Buch und ein richtiges Geschenk bekommen.
Der kleine Wurm redete schon lange davon, ihre Sammlung von ausgegrabenen Dinosauriern zu erweitern. Also gabs ein Ausgrabungsset für einen nachtleuchtenden Flugsaurier* für sie. Der große Wurm wünscht sich schon seit längerem eine Entdeckerkiste von Pepper Mint. Also gabs den Experimentierkasten Pepper Mint und das Mars-Abenteuer*, in dem es um die Kraft der Magneten geht. Wir haben es gleich ausprobiert und der kleine Wurm hat ihren Flugsaurier ausgegraben.


Später haben wir mit den Urgroßeltern telefoniert. Die freuen sich immer sehr darüber.
Am Nachmittag hatten wir Besuch von meinen Eltern, mit Abstand natürlich und nur auf der Terrasse sitzend. Das war sehr schön, wieder zusammen zu sein. Die Kinder haben die Zeit genossen und konnten endlich ihre seit Tagen einstudierte Gymnastikshow vorführen.
Nun ist die Schokimenge nicht mehr überschaubar.
Dann gab es Möhrenkuchen und Zitronenmuffins und alles war wie immer. Zumindest fast.


Wir haben eine Runde Rasenschach gespielt, dessen Namen die Kinder in Coronaschach abgeändert haben, weil man in großem Abstand zueinander steht. Dann sind die Eltern wieder heim gefahren und unser Tag ging zu Ende mit einem langen Spaziergang, um den Fortschritt der Baustellen in unserer Umgebung auszuchecken.

Wie hast du das Wochenende verbracht? Ich hoffe du hattest trotz der besonderen Situation ein schönes Osterfest.

Hab eine schöne Woche und bleib gesund.






*Die Amazon Affiliate Links dienen zum schnellen Auffinden der Produkte. Du hast dadurch keine Nachteile und musst auch nicht mehr bezahlen. Ich werde einfach nur an Einnahmen beteiligt, die über diesen Link generiert werden. Die Produkte können selbstverständlich auch anderweitig gekauft werden. Siehe auch meine Datenschutzerklärung dazu.

Schreibe einen Kommentar